Sportunterricht

Obligatorischer Sportunterricht

Alle Klassen besuchen den Sportunterricht während drei Lektionen pro Woche. Die Klassen der Gymnasien sind in der Regel geschlechtergetrennt, diejenigen der FMS und WMS finden in der Regelklasse statt. 

Wenn Sie Informationen zu den Lehrplänen suchen, dann sind sie hier richtig …

weiterlesen …

Ergänzungsfach Sport (Gymnasium)

Das Ergänzungsfach Sport findet in den letzten beiden Jahren des Gymnasiums statt. Im Ergänzungsfach Sport ermöglichen die Vertiefung und die Vernetzung der sportlichen Handlungsfähigkeit und der (Er-)Kenntnisse im Sport das bewusste Handeln und eine kompetente Auseinandersetzung mit dem Phänomen Sport.

weiterlesen …

Obligatorischer Schulsport

​

Die drei wöchentlichen Bewegungsstunden leisten Wesentliches zu einer ganzheitlichen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Der Sportunterricht fördert eine harmonische Ausbildung der motorischen, kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten und trägt damit zu einer umfassenden Persönlichkeitsbildung bei.

Nebst Erlernen und Festigen von sportlichen Bewegungen werden grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse erarbeitet, die ein sinnvolles und selbstverantwortetes Sporttreiben - über die Schulzeit hinaus - ermöglichen.

Lehrplan Gymnasien Kanton Bern

Grundlagenfach Sport

2005

Lehrplan Gymnasien Kanton Bern

Grundlagen Sport

 2017

Lehrplan FMS Kanton Bern

Grundlagen Sport

 2017

Ergänzungsfach Sport (Gymnasium)

​

An wen richtet sich dieses Ergänzungsfach?

Das Ergänzungsfach Sport richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die mehr über Sport erfahren wollen. Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich mit dem Phänomen Sport neugierig und kritisch auseinanderzusetzen, sowie das Interesse an einer vielseitigen Sportpraxis. Dazu muss man keine Spitzensportlerin sein, jedoch die Bereitschaft zeigen, sich auch gedanklich dem Sport zu begegnen! Ein persönliches Sporttreiben in der Freizeit kann diese Bereitschaft fördern.

​

Welches sind die Absichten?

Im Ergänzungsfach werden spezielle Inhalte des obligatorischen Sportunterrichts vertieft und ergänzt, indem eigene sportliche Betätigungen durch ein vertieftes Verständnis bewusster gestaltet werden. Die Verknüpfung von Theorie und Praxis hilft dabei, das gesellschaftliche Phänomen Sport besser zu verstehen. Aktuelle Themen aus dem Sport  werden aufgegriffen und schaffen Zugang zu sportwissenschaftlichen Erkenntnissen.

​

Wie wird vorgegangen?

Der Theorie-Praxis-Bezug wird durch Reflektieren von Erlebtem und durch praktisches Umsetzen theoretischer  (Er-)Kenntnisse erreicht. Die Anteile von praktischen und theoretischen Inhalten werden im Ergänzungsfach Sport in etwa gleich gewichtet. Die Zeugnisnoten bestehen aus 50% Praxis- und 50% Theorieanteilen.

​

Mögliche Fragestellungen sind:

  • Wie trainiere ich einen Konditionsfaktor (z.B.: Kraft, Ausdauer) und was geschieht dabei im Körper?
  • Wie lerne, analysiere und optimiere ich Bewegungen, welche Lernmethoden gibt es dazu (z.B. Mentales Training)?
  • Wie kann ich in Spielsituationen bewusster wahrnehmen und handeln (Taktik und Technik)?
  • Wie choreographiere ich Bewegungselemente zu einem Ganzen (Tanz, Gymnastik, Geräteturnen)?
  • Wie manifestiert sich der Sport in der Gesellschaft (z.B. Fussball-Europameisterschaften in der Schweiz, Kommerzialisierung des Sports)?

​

​

Die Sportlehrpersonen beraten Sie gerne über eine allfällige EF Sport-Wahl.

Lehrplan Gymnasien Kanton Bern

Ergänzungsfach Sport

2005

Lehrplan Gymnasien Kanton Bern

Ergänzungsfach Sport

 2017